JavaScript in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert?
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

16. Männerballett-Tanzturnier der Waldstetter Wäschgölten

Beim 16. Männerballett-Tanzturnier der Waldstetter Wäschgölten trafen in der Stuifenhalle Männerballette und Guggenmusik aufeinander - und die als „Gugg a Mäba“ betitelte Veranstaltung war für Akteure, Fans und Gäste wiederum ein voller Erfolg.

Das vom Männerballett und der Guggamusik „Lachabatscher“ der Waldstetter Wäschgölten organisierte Event bot dann auch den Zuschauern knapp vier Stunden beste Tanz- und Musikunterhaltung. 7 Männerballette aus Lautern, Stuttgart-Vaihingen, Ellwangen, Weiler in den Bergen, Mögglingen, Wißgoldingen und natürlich aus Waldstetten präsentierten mit gekonnten Schrittkombinationen, Hebefiguren, akrobatischen Einlagen und variantenreicher Kostümierung Männerballett-Showtanz vom Feinsten. Musikalisch zeigten gleich zu Beginn des Programms die „Wernauer Bodenbach Symphoniker“, wie man eine sehr gut gefüllte Stuifenhalle „auf den Kopf“ stellt, während die Guggamusik „Lachabatscher“ der Waldstetter Wäschgölten kurz vor der Siegerehrung das Publikum nochmals in Schwung brachte. Als „Showacts“ zeigten in diesem Jahr die Garde aus Lorch sowie natürlich auch die Showtanzgruppe „Megapearls“ und die Jungwäschweibergarde der Waldstetten Wäschgölten Garde- und Showtanz vom Feinsten, welche allesamt ohne eine Zugabe nicht von der Bühne durften.

Die Gäste waren begeistert, die Veranstalter auch und so oblag es Organisator Thomas Simmler nach Auswertung der Jurystimmen die Gewinner des „Mäbatatus“ bekannt zu geben. Nach einem Dankeschön von Moderator Martin Schumacher an alle Helfer, Gäste und Akteure kam es zur mit Spannung erwarteten Siegerehrung, wobei die Platzierungen der einzelnen Gruppen von ihren mitgereisten Fans mit viel Jubel bedacht wurden. Die Ränge 7 bis 4 gingen an die Männerballette aus Mögglingen, Stuttgart-Vaihingen, Waldstetten und Lautern. Den Waldstetter Lokalmatadoren war es dieses Mal leider nicht gelungen, ihren 3. Platz vom letzten Jahr zu verteidigen. Diesen 3. Platz gewannen die Titelverteidiger des letzten Jahres, das Männerballett des FC Virngrundkrähen aus Ellwangen mit dem Tanzmotto „Feel the 90’s“. Den 2. Platz sicherte sich in diesem Jahr das Männerballett der „Stuifa-Hopfer“ aus Wißgoldingen, die sich mit „One Night in Paris“ gegenüber ihrer ersten Teilnahme 2014 um zwei Plätze verbessern konnten. Sieger und damit auch Gewinner des „Wanderpokal des Waldstetter Männerballett-Tanzturniers“ wurde in diesem Jahr das Männerballett des TV Weiler in den Bergen, welches nach längerer Pause und einem Generationenwechsel wieder am Turnier teilnahm. Ihr Tanz unter dem Motto „Basketballspiel“ konnte nicht nur ihre mitgereisten Fäns und das Publikum, sondern letztendlich auch die Jury überzeugen und begeistern.

Auf der anschließenden „After-Dance-Party“ mit den Jungs von „Stuifen-Sound“, welche auch den ganzen Abend über für Licht & Ton verantwortlich waren, wurde dann entsprechend ausgiebig gefeiert, sodass man davon ausgehen kann, dass auch die 17. Auflage der „Mäbatatus“ im nächsten Jahr wieder für Aufsehen sorgen wird.