JavaScript in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert?
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Lachabatscher stellen sich neu auf

Waldstetter Gugga wählen neues Orgateam. Fragezeichen bei der Saison.

Auf dem Bild zu sehen ist das neue Orgateam der Lachabatscher sowie die geehrten Mitglieder: (obere Reihe v.l.) Yannick Krieg (Orga. Leiter) Christiane Jauch (stellv. Orga. Leiter) Tobias Rohnfelder (stellv. Orga. Leiter) und Lisa Ocker (Dirigent); (mittlere Reihe v.l.): Philipp Blessing (Kassier), die beiden Geehrten, Johannes Blessing und Bianca Rohnfelder und Tobias Wamsler (stellv. Dirigent); (untere Reihe): Tanja Schönberger (Schriftführer).

Mit viel Abstand und Mundschutz trafen sich die Waldstetter Gugga in der Stuifen-Halle zur Abschlusssitzung. Rückblicke und Wahlen standen auf der Tagesordnung.

Trotz des strengen Hygienekonzeptes und mit viel Abstand zueinander, war die Freude bei den Teilnehmern riesig, sich nach so langer Zeit wieder zu sehen. Ermöglicht wurde das Ganze von Michael Heinzl, dem Hausmeister der Stuifenhalle, der das Hygienekonzept für die Lachabatscher umgesetzt hatte.

Der organisatorische Leiter Johannes Blessing blickte auf die die vergangene Saison 2019/2020 zurück. Höhepunkte, wie der traditionelle Gmünder Umzug und der spektakuläre Auftritt bei der Formel 1 am Hockenheimring fehlten hierbei nicht. Die 24. Gugga Gaudi war dieses Jahr ein voller Erfolg. Bei gutem Wetter, Waffeln und Weißwurst-Hotdogs hatten sowohl die Zuschauer als auch die Akteure riesigen Spaß bei der Schrägtonmusik am Waldstetter Kirchberg.

Nach Berichterstattung des Kassierers Philipp Blessing und allgemeiner Aussprache, standen im zweiten Teil der Sitzung die Wahlen zum organisatorischen Leiter, des zweiten Dirigenten und des Schriftführers an. Johannes Blessing dankte nach vier Jahren als organisatorischer Leiter ab, ebenso die Schriftführerin Bianca Rohnfelder, die ihr Amt acht Jahre inne hatte. Mit jeweils eindeutigen Mehrheiten wurden Yannick Krieg als organisatorischer Leiter und Tanja Schönberger zur Schriftführerin gewählt.
Die Lachabatscher dankten den beiden aus den Ämtern scheidenden mit viel Applaus und einem Schmankerlkorb als Dankeschön für die tolle Zeit, die die Gruppe mit ihnen in der Vorstandschaft verbringen durfte und die geleistete Arbeit. Das ebenfalls zur Wahl stehende Amt des zweiten Dirigenten bleibt in den Händen von Tobias Wamsler. Um das Orgateam zu ergänzen wurde ein zusätzlicher Posten, der des zweiten organisatorischen Stellvertreters, geschaffen. Dieses Amt übernimmt Tobias Rohnfelder, der den Vorstand in der Termin- und Auftrittsplanung unterstützen soll.

Der Ausblick auf die kommende Saison war mit vielen Fragezeichen versehen. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte noch kein abschließender Terminplan genannt werden. Hier bleibt die weitere Entwicklung abzuwarten. So können Proben auch erst wieder statt finden, wenn ein Hygienekonzept ausgearbeitet und ein geeigneter Ort gefunden ist. Hieran wird mit Hochdruck gearbeitet.

Bedauerlicherweise musste das ansonsten übliche gemütliche Beisammensein im Anschluss an die Abschlusssitzung coronabedingt ausfallen.